Vereinsfahrt nach Hamburg

Lippe

Angel

Werse

Glane

Hessel

Soca

Mallorca

Aktuelles

Im vergangenen Herbst hat Christian an der Übungsleiterausbildung vom Kanu-Verband NRW teilgenommen und diese mit Bravour beendet. Somit können wir uns über einen neuen Übungsleiter freuen, der uns beim Training und bei den Fahrten zur Verfügung steht.
Herzlichen Glückwunsch und vielen Dank an Christian!

Previous Next

Wir waren heute in Münster unterwegs. Nach anfänglichem Schnee-Regen war es eine tolle Tour auf der Münsterschen Aa. Wir hatten sogar das Glück, das zu den Skulptur Projekten gehörende "The Lost Reflection" unter der Torminbrücke zu hören.

Previous Next

Das Sturmtief Friederike hat leider auch unser Bootshaus beschädigt. Der Ortgang wurde teilweise durch den Sturm weggerissen und durch die wegfliegenden Teile wurden weitere Wellfaserzementplatten auf dem Dach beschädigt. Nach einer Notreparatur heute Vormittag warten wir jetzt auf den Dachdecker.

Previous Next

Das Münsterland bietet für Kanusportler viele schöne Flüsse und Seen, um den Wassersport ausüben zu können. Was das Münsterland jedoch nicht bieten kann, ist Wildwasser. Und so hatten sich 15 Kanuten des Albersloher Kanu Clubs bei der Wildwasserwoche der Kanuverbände NRW und Niedersachsen angemeldet und verbrachten eine Woche in Lienz im österrechischen Tirol, um dort Wildwasser zu erleben. Bei der Wildwasserwoche werden die Fahrten von speziell ausgebildeten Fahrtenleitern geführt, die das nötige Know-How für das Paddeln mit Gruppen im Wildwasser besitzen und im Falle einer Kenterung das sichere Retten der Personen und Bergen des Materials beherschen.

Previous Next

Am vergangenen Sonntag, den 18. Juni 2016 trafen sich die Albersloher Kanuten zur jährlichen Fuchsjagd. Das Jagdrevier erstreckte sich auf der Werse von der Fußgängerbrücke in Angelmodde bis zur Pleistermühle. Der "Fuchs" Peter Walkowski war am Vortag bereits im Jagdrevier unterwegs und hatte mit seinem fleißigen Helfer, dem Vorsitzenden Alexander Walkowski Fähnchen für drei Altersgruppen am Flussufer versteckt. Am Sonntagmorgen versteckte der Fuchs sich am Werseufer vor der 30-Kanuten starken Meute, die nicht nur zur Aufgabe hatte den Fuchs zu fangen, sondern auch möglichst viele Fähnchen einzusammeln.

Previous Next

Der vergangene Sonntag, der 30.04.2017, stand in NRW ganz im Zeichen des Kanusports. In diesem Jahr begaben sich die Kanuten in Nordrhein-Westfalen im Rahmen der NRW Kanu Rallye wieder auf den größten Strom des Landes, den Rhein. Mit dem Start in Köln und dem Gold-Ziel in Düsseldorf verband sie die beiden attraktiven NRW-Metropolen am Rhein. Auch fünfzehn Kanuten aus Albersloh trafen sich am Sonntag schon früh morgens, um nach Köln zu fahren und an der 46. NRW Kanu Rallye  teilzunehmen.

Previous Next

In den vergangenen Tagen hatte der Albersloher Kanu Club besonderen Besuch. Simon Pannock von Radio WAF war gekommen, um sich ein Training des AKC einmal live anzuschauen. Im Vorfeld hatte sich der Kanu Club bei der Aktion "Verein der Woche" des Lokalradios beworben und ist nun einer der glücklichen Vereine, die diesen Titel tragen dürfen.
Während die Kanuten am Treffpunkt, dem Bootshaus des AKC, ihre Boote und die Ausrüstung für das Training bereit machten, gab der erste Vorsitzende Alexander Walkowski bereits das erste Interview.

Previous Next

Am Freitag, den 21.04.2017 haben wir das Bootshaus und die Ausrüstung für die Saison auf Vordermann gebracht. Im Innern des Bootshauses wurden die Umkleiden und sanitären Anlagen gewienert und der Teppich unter den stehenden Booten wurde gesaugt. Im Außenbereich wurden einige Pflasterplatten neu verlegt und die Bootsanhänger gereinigt. Nach Abschluss der Arbeiten wurden die fleißigen Helfer mit leckerem selbstgebackenen Kuchen belohnt.

Für den Start des Outdoor-Trainings am 28.04.2017 ist somit alles Vorbereitet!

 

Previous Next

Für den vergangenen Sonntag, den 09.04.2017, hielt das Jahrssportprogramm des Deutschen Kanu Verbandes eine kleine Besonderheit bereit. Eine Bezirksfahrt auf der Werse vom Anleger des Albersloher Kanu Clubs bis zum Bootshaus des Paddel Sport Münster sollte veranstaltet werden. Schon morgens sah man einige Autos mit Bootsanhängern durch Albersloh fahren, die alle das gleiche Ziel hatten. Das Bootshaus der Albersloher Kanuten an der alten Kläranlage, wo alle Boote abgeladen wurden. Rund 40 Paddler aus dem Münsterland und sogar aus Osnabrück und Siegburg waren angereist um an der Bezirksfahrt teil zu nehmen. Begrüßt wurden alle Sportler mit einem heißen Kaffee der bei den morgendlichen Sonnenstrahlen für gute Laune sorgte. Anschließend wurden die PKWs mit dem Anhängern zum Paddel Sport Münster gebracht, damit nach der Tour alle Boote wieder verladen werden konnten. Nach der Rückkehr aller Autofahrer ging es dann bei herlichem Sonnenschein für die 40 Kanuten aufs Wasser.

Alexander und Verena Walkowski vom Vorstand des AKC präsentieren die Aufkleber, mit deren Kauf man den Bootshausbau des Vereins aktiv unterstützen kann. Foto: Christiane Husmann

Mit dem Verkauf von Aufklebern will der Kanu-Club die Finanzierung des Bootshauses unterstützen. Aber nicht nur die . . .

Egal, ob das Herz schneller für Sendenhorst oder für Albersloh schlägt: Mit den neuen Aufklebern, die der Albersloher Kanu-Club verkauft, können die Menschen ihre Liebe zur Heimat gleich mehrfach demonstrieren. Nicht nur, dass die optisch ansprechenden Aufkleber ein Hingucker sind: Mit ihrem Kauf wird gleichzeitig der Bootshausbau des AKC aktiv unterstützt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Termine

23 Feb 2018;
19:30 - 21:00
Training im Bad
02 Mär 2018;
19:30 - 21:00
Training im Bad
02 Mär 2018;
20:00 - 21:00
Eskimotieren lernen und trainieren
04 Mär 2018;
09:30 -
Münstersche Aa
09 Mär 2018;
19:30 - 21:00
Training im Bad

Suche